Das Foto wurde von Biele-Pixxx zur Verfügung gestellt.

Bilder Galerie

Der 3.Lauf zur IDM fand vom 27.07. bis 29.07.2018 auf der ältesten Deutschen Naturrennstrecke, in Schleiz, statt. Bei sehr Sommerlichen Temperaturen um die 35° fanden sich wieder sehr viele Teams und auch Zuschauer auf der Naturrennstrecke ein. Dieses Event wird sehr gut von den Zuschauern angenommen. Die Sidecar Teams sind in Schleiz sehr beliebt und die Zuschauer warten immer sehr geduldig, das diese Exoten an den Start gehen.

Michael Prudlik, vom MCA Bockenem im ADAC war auch wieder mit seinen Fahrer am Start. Bei den Trainingsfahrten und auch im Qualifying versuchten alle Teams die bestmögliche Zeit zu erfahren um möglichst weit vorn beim Start zu stehen. Das Sidecarteam Zimmermann hat auch alles gegeben und hat sich mit Startplatz 6 eine gute Position erfahren. Beim ersten Rennen am Samstagabend legte Michael sein Fahrer einen sehr guten Start hin und ging auf Platz 5 liegend in die erste Kurve. Im Laufe der 14 zu fahrenden Runden konnten die beiden auch diese Position halten. Gegen Ende des Rennens bekamen die beiden aber Probleme mit der Motortemperatur und mussten ein wenig langsamer werden. Dies Chance nutzen das Team Smits und auch das Team Schröder und gingen noch kurz vor Schluss an Zimmermann/Prudlik vorbei. Michael und sein Fahrer beendeten das Rennen mit dem 8. Platz.

Für Sonntagabend war das 2. Rennen an diesem Wochenende angesetzt. Die Temperaturen waren auch an diesem Tage nicht gerade Kühl. So mussten die Teams wieder bei ca. 38° und einer Asphalttemperatur von über 50° an den Start gehen. Dieses Mal ist das Zimmermann Team nicht so gut weggekommen und reiten sich an 8. Stelle liegend in der ersten Kurve ein. Über 12 Runden versuchte das Team Zimmermann/Prudlik an dem Team Schröder/ Katheiniger vorbeizukommen. Was dann am Ende der 12. Runde auch gelang. Es war sehr schwierig die beiden zu überholen so Michael. Da es so lange gedauert hat, haben die beiden den Anschluss nach vorne verpasst und mussten sich mit dem 7. Platz zufrieden geben. Bei solchen Temperaturen ist es sehr anstrengend ein Rennen zu fahren und auch die Konzentration darf man nicht außer Acht lassen. Bei so hohen Tempo, was gefahren wird, dürfen sich die Fahrer und auch die Beifahrer keine Fehler erlauben. Michael lobt aber auch die neuen X-Lite Helme, denn diese haben ein sehr gutes Belüftungssystem, was den Kopf mit Frischluft versorgt und die extremen Temperaturen unter dem Helm minimieren. Mit weiteren 17 Punkten können die beiden den Platz 7 in der Meisterschaft halten und der Anschluss nach vorne ist noch nicht zu groß.

Das nächste Rennen findet vom 24.08.- 26.08.2018 auf dem Lausitzring, in der Nähe von Berlin, statt. Wir hoffen dass wir wieder so zahlreiche Besucher auf der Rennstrecke begrüßen dürfen.

   

Nächste Termine  

Okt
27

27.10.2018

Okt
28

28.10.2018

Nov
3

03.11.2018

Nov
10

10.11.2018

Nov
12

12.11.2018