Jugendarbeit

   

Unsere Geschichte

60 Jahre MCA Motor-Club Ambergau

 

Am 2. Februar 1953 trafen in Bockenem im Hotel Kaiserhof einige Männer zunächst zu einer Filmvorführung zusammen, um dann gemäß den Aufgaben des ADAC ideelle Ziele auf dem Gebiet des Kraftfahrzeugwesens durch Gründung eines Ortsclubs zu verfolgen. Bereits am 9. Februar 1953 wurde die Satzung verabschiedet und zusammen mit dem Gründungsprotokoll am 24. März 1953 an das Amtsgericht -Registergericht- in Bockenem eingereicht. Die Einreichung wurde vom Vorstand:

Kaufmann Herbert Zacharias -Bockenem-, Landwirt Otto Künnecke -Störy-, KaufmannWolfgang Schurz -Bockenem-, Kaufmann Werner Wilde -Bockenem-, Mietwagenunternehmer Joachim Schulmeister -Bockenem- und Fahrlehrer Heinrich Braukmann -Bockenem- vor dem Notar unter der Nummer 92 der Urkundenrolle für 1953 unterzeichnet.

Mit Schreiben des A D A C Gau Niedersachsen vom 6.7.1954 wird dem MCA bestätigt, in den ADAC aufgenommen zu sein.

Schnell nahm der Verein einen Aufschwung und führte Kriegsversehrtenfahrten, Zielfahrten und die Fuchsjagd (die heutige Hubertusfahrt) durch.

Einen ersten Höhepunkt erlebte der Club am 15.8.1954 zur 800-Jahrfeier der Stadt Bockenem. Eine Zielfahrt mit Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik wurde durchgeführt.

Unter dem Vorsitz von Walter Grosch wurden die Aktivitäten ausgeweitet. Sport, Touristik, Verkehrsproblematik und die Geselligkeit gehörten ab sofort zum Programm des MCA. Auch die Mitgliederzahlen verdoppelten sich, von 33 auf 61 Mitglieder. Diese Entwicklung hat sich auch unter der neuen Regie fortgesetzt und der MCA zählt im Herbst 2012 - 115 Mitglieder, davon 18 Jugendliche.

Im Mittelpunkt des Vereinslebens steht natürlich das Auto. Dabei wird nicht einer hemmungslosen Raserei das Wort geredet, sondern der sinnvolle Umgang mit dem Auto.

So nehmen Schulung und Diskussion über Verkehrsgeschehen einen breiten Raum ein. Um die Sicherheit auf unseren Straßen zu fördern, veranstaltet der MCA jedes Jahr an den Bockenemer Schulen das ADAC-Fahrradturnier. Hierbei sollen die Kinder in praktischer und spielerischer Form Verkehrssituationen bewältigen. Die sichere Beherrschung des Rades soll gefördert werden.

Für die Autofahrer gibt es Referate von Fahrlehrern über neue gesetzliche Bestimmungen und auch mal eine Auffrischung längst vergessener Regeln. Pannenkurse und Übungen im Kartenlesen runden diesen Bereich ab.

Praktische Übungen mit dem Auto sollen die Mitglieder zu sicheren Verkehrsteilnehmern schulen. So wurden auch schon Schulungstage auf dem Verkehrsübungsplatz in Braunschweig und Hannover belegt.

Bei touristischen Fahrten wird die Umgebung erkundet und kennengelernt. Mit mehreren Mannschaften nimmt der MCA erfolgreich seit vielen Jahren am Heimatwettbewerb des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt teil.

Es steht keineswegs nur das Auto im Mittelpunkt. Radtouren und Wanderungen werden jedes Jahr wieder ausgeführt.

Per Rad ging es schon zur Obstbaumblüte ins "Alte Land", in die Heide und Rund ums Mühlenmuseum Gifhorn um nur einige zu erwähnen.

Gemeinsame Wanderungen führen jedes Jahr in den Harz, die Heide, den Solling, und seit 1990 alle 5 Jahre eine Wanderung zum Brocken, sowie die schöne Umgebung des Ambergaues.

Busfahrten führten den MCA zum Beispiel zum "Hexentanzplatz" und zur "Roßtrappe" noch in die damalige "DDR". Aber auch das VW-Werk in Wolfsburg und die Autostadt waren schon mal Ziele.

Film- und Informationsabende mit Fahrlehrer, sowie der alljährliche Nikolausabend gehören ebenfalls zum Programm des MCA.

Als Veranstalter ist der MCA in Bockenem bekannt geworden mit dem Seifenkistenrennen, dem Kart-Slalom, dem Slalom um das Stadtsiegel und dem Kleinwagentreffen rund um das Automuseum Störy.

Es war der Slalomsport, der die motorsportlichen Aktivitäten bezahlbar machte und so hatte der MCA zahlreiche Aktive, die an den Meisterschaften des ADAC in Niedersachsen, Norddeutschland und der Deutschen Meisterschaft teilnahmen. Claus Gerlach, Günter Gottschalk, Karl-Heinz Klinke, Hans Jochen Martini, Stefan Pietzka, Karl Heinz Sachse und Christoph Schlemm waren hier mit 1. bis 3. Plätzen erfolgreich.

2006 beim Endlauf der Deutschen Slalommeisterschaft in Höxter gewinnt Claus Gerlach mit zwei fehlerfreien Läufen und der Tagesbestzeit die Klassen- und Gruppenwertung und holt sich den Gesamtsieg und wird Deutscher Meister.

Den MCA-Club-Sport-Slalom „Um das Stadtsiegel von Bockenem“ von 1968 gibt es noch heute. Er fand im Jahr 2013 zum 56. Mal statt und zieht Teilnehmer aus dem ganzen norddeutschen Raum an.

Auch der Rallye-Sport spielte eine bedeutende Rolle. So veranstaltete der MCA Rallye-Wertungsprüfungen für die Int. Sachs-Winter-Rallye, einem Deutschen- und Europameister- schaftslauf, die Welfen-Rallye, die Texaco-Rallye Niedersachsen und die Rallye Hildesheim. Selbst hatte der MCA die „Ambergau-Rallye“ im Programm, die leider, wie so viele andere Veranstaltungen von den Genehmigungsbehörden totgemacht wurde. Die erfolgreichsten Teams waren Dieter u. Sabine Altmann, Ingo Genzel, Karl-Heinz Klinke u. Gerd Tangemann, Hans Jochen Marini u. Wilhelm Dormeyer.

Heute sind mit Michelle Gaborsch als Beifahrerin im Rallyesport, Lukas Sukop und Niklas Seute im „ADAC-SE-Slalom“, einer Veranstaltungsserie für den Nachwuchs und Michael Prudlik als Beifahrer auf einem Motorradgespann bei Rundstreckenrennen aktiv.

Es gab eine Sicherungsgruppe unter Leitung von Jürgen Zellmer, die zu Motorsport-veranstaltungen in ganz Niedersachsen einschließlich des Flugplatzrennens Wunstorf, gerufen wurde.

Im Oldtimer-Motorsport sind seit 1996 auf einem BMW 600 und VW-Porsche 914 Hans Jochen Martini u. Wilhelm Dormeyer aktiv. An Int. Veranstaltungen, wie die „Silvretta-Classic“, „Rallye Montafon“, der „Sachsen-Classic“, der „Württembergische-Historic“, der „Rossfeld-Historic“ wurde mit Erfolg teilgenommen. In den Jahren 2012 u. 2013 konnte H:J: Martini mit seinem neuen Beifahrer, Guido Imhoff, erfolgreich am „ADAC-Touristik-Pokal“ einen vorderen Platz belegen.

Seit 1993 gibt es den „Jugend-Kart-Sport“ im MCA. Jugendliche von 8 bis 18 Jahren können sich hier auf einem abgesteckten Slalom-Kurs für ihre motorsportliche Laufbahn in diversen Meisterschaften vorbereiten. Bis zu 20 Jugendliche, können vom Frühjahr bis Herbst an Samstagen beim Übungstraining, ihr Talent entdecken. Selbst veranstaltet der MCA Wertungsläufe zur Niedersachsen-Meisterschaft und dem Welfenpokal.

Mit Claus Gerlach und Hans Jochen Martini hat der MCA 2 Motorsportler in seinen Reihen, die mit der höchsten Auszeichnung, die der ADAC an Motorsportler vergibt, dem ADAC Sportabzeichen in Gold mit Brillianten, geehrt wurden.

   

Nächste Termine  

Sep
22

22.09.2018

Sep
23

23.09.2018

Sep
29

29.09.2018

Okt
13

13.10.2018

Okt
28

28.10.2018

   
Facebook Image